Tourismusforum Bodensee 2016


28.10.2016

10. Tourismusforum Bodensee

Jubiläumsveranstaltung stellt innovative Produktentwicklung und digitale Kommunikation in den Fokus

Die Internationale Bodensee Tourismus GmbH (IBT GmbH) hat am Donnerstag, 27.10.2016 zum alljährlichen Treffen der Bodenseetouristiker eingeladen. Im Mittelpunkt der anregenden Impulsvorträge und Diskussionen standen die Themen Marktforschung, kreative Produktentwicklung und Kommunikation. Rund 200 Branchenvertreter aus der Vierländerregion folgten der Einladung in das neueröffnete Bodenseeforum Konstanz. Uli Burchardt, Oberbürgermeister der Stadt Konstanz, stellte für 2018 ein vernetzendes Tourismus-Konzil in Aussicht, um die Kooperation zu stärken.

Der Internationale Bodensee Tourismus und die angeschlossenen Destinationen verfolgen gemeinsam das Ziel, die Nicht-Sommer-Saison zu beleben sowie fortlaufend neue Gäste aus dem Ausland zu gewinnen. Dabei präsentiert sich die touristische Vierländerregion Bodensee auf deutschsprachigen und internationalen Märkten als erfrischender europäischer Urlaubsklassiker. Um dies zu erreichen ist ein perfektes Zusammenspiel zwischen Marktforschung, kreativer Produktentwicklung und Kommunikation gefragt. Jürgen Ammann (Geschäftsführer der IBT GmbH) unterstreicht den Wandel im Tourismusmarketing: „Das traditionelle Tourismusmarketing mit Printanzeigen und TV-Spots hat sich um eine Vielzahl neuer Möglichkeiten erweitert.“ Bei dieser Entwicklung verändert sich insbesondere die Art und Weise der Kommunikation grundlegend. „Die digitale Welt öffnet die Tür zu einer Vielzahl neuer Kommunikationskanäle und man nimmt automatisch daran teil, ob man will oder nicht“,  konstatierte Jörg Maier (Geschäftsführer der Original Landreisen AG). Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Gästeansprache sind die richtigen Themen sowie kreative Angebote, welche den Gästen einen gewissen Mehrwert bieten und durch Einzigartigkeit geprägt sind. Rückblickend auf aktuelle Marktforschungsergebnisse lässt sich für die Region ableiten, dass unter anderem die natürlichen Attraktionen, die kulinarischen Höhepunkte sowie die Aktivitäten Wandern und Radfahren die Kernkompetenzen der Reisedestination Bodensee bilden. „Starken Destinationen muss es grundsätzlich gelingen die Bekanntheit in Buchungen zu übertragen. Grundstein des Erfolgs ist hierbei nach wie vor der gemeinschaftliche Auftritt und die Vermeidung der Kleinteiligkeit“, erinnerte Jürgen Ammann.

Im Rahmen des 10. Tourismusforums diskutierten hierzu Branchenexperten über mögliche Ansätze im Produkt- und Kommunikationsmarketing. Mit von der Partie waren Prof. Dr. Bernd Eisenstein (Fachhochschule Westküste), Monika Grünenfelder (Grünenfelder Beratungen & Workshops), Jörg Maier (Original Landreisen AG) sowie Christopher Krull (Schwarzwald Tourismus GmbH) und Bernhard Joachim (Allgäu GmbH). Ein mögliches Erfolgsrezept lautet Content Marketing. Hierbei gilt es die passenden Angebote in authentische Geschichten zu packen und diese über verschiedene digitale Kanäle zielgruppenspezifisch zu streuen, so das gemeinschaftliche Resümee der Beteiligten.

Idealer Austragungsort und anregendes Abendprogramm
Das am 21. Oktober 2016 eröffnete Bodenseeforum Konstanz war ein idealer Treffpunkt für das diesjährige Tourismusforum. Mit dieser Begegnungsstätte gewinnt die Stadt Konstanz sowie die gesamte Vierländerregion Bodensee ein ganzjährig attraktives Veranstaltungs- und Tagungshaus hinzu. Ausgewählte Führungen in Konstanz sowie eine Jubiläumsfeier rundeten die Veranstaltung gebührend ab. Die Realisation des Tourismusforums erfolgte durch die IBT GmbH und wurde unterstützt vom Bodenseeforum Konstanz, dem Verband der Tourismuswirtschaft Bodensee e.V., der Tourist-Information Konstanz GmbH sowie der Mainau GmbH.

 

3.769 Zeichen. Abdruck frei. Beleg erbeten.

Kontakt

Internationale Bodensee Tourismus GmbH
Hafenstraße 6
78462 Konstanz
Deutschland
+49 7531 909490
+49 7531 909494