Thurgau Tourismus

Prachtgärten am Schweizer Bodenseeufer
16.01.2016

Thurgau Tourismus

Prachtgärten am Schweizer Bodenseeufer

Die liebliche Landschaft des Thurgaus mutet wie ein grosser Naturgarten an. Von weitläufigen Streuobstwiesen über ausgedehnte Weinfelder und Äcker bis hin zu gepflegten öffentlichen und privaten Gärten reicht die Palette. So bringt Thurgau Tourismus zum Beispiel auch die Bischofszeller Rosenwochen, den Seeburgpark in Kreuzlingen und das Kloster Fischingen mit seinem Innenhof, in die Kooperation im Rahmen des Vereins Bodenseegärten ein. Entdecken Sie auch diese Prachtgärten am Schweizer Bodenseeufer:

Kartause Ittingen
Der Zauber und die Vielfalt der Gartenanlage im ehemaligen Kartäuserkloster laden ein zum Verweilen. Kräuter-, Gemüse-, Hopfen-, und Weingärten lassen sich mit dem Audioguide auf vier Themenpfaden entdecken. Mehr als 1‘000 Rosenstöcke und die grösste historische Rosensammlung der Schweiz verwandeln die Anlage jedes Jahr in einen einzigartigen Blütentraum. Ruhesuchende finden in der Stille des Thymianlabyrinths zur Mitte

Schloss Arenenberg
1816 plante Königin Hortense, die im Exil lebende First Lady Frankreichs, den wohl ersten Landschaftspark am See. Dabei bezog sie Elemente eines älteren Renaissancegartens mit ein. Seither begeitern z.B. die wasserumspielte Grotte, die Himmelsleiter, der Wald und die atemberaubende Sichtachsen Besucher aus Nah und Fern. 2014 erfolgte zusätzlich die Rekonstruktion eines mittelalterlichen Lustgartens.

Schlossgarten beim Schloss Wartegg
Schon Kaiserin Zita genoss vor über 90 Jahren die einzigartige Vielfalt der Englischen Parkanlage rund um Schloss Wartegg am Rorschacherberg mit Blick auf den Bodensee. Die grüne Oase wurde 1860 von Meisterhand angelegt und begeistert heute als nationales Gartendenkmal. Inmitten des Parks liegt auf einer Fläche von 2‘500 Quadratmetern der Schlossmühlegarten – ein biologisch- dynamischer Pro Specie Rara Sortengarten.

A.Vogel Heilpflanzenwelt
Schon die Indianer wussten die Heilkraft des Roten Sonnenhuts, der Echinecea purpurea, zu schätzen. Den Samen dieser Pflanze brachte der Naturheilkunde- Pionier Alfred Vogel von Amerika einst an den Bodensee. In Roggwil können Besucher das neue Erlebniszentrum für Naturheilkunde, den EchinaPoint entdecken und den Blick auf die purpur Blütenpracht geniessen.

Gartentraum – das Erlebnis
Entdecken Sie während zwei Tagen unsere Garten-Highlights in der Kartause Ittingen und auf dem Arenenberg. Dazwischen begeben Sie sich in den verschiedenen Museen unter anderem auf die Spuren des eigentümlichen Kartäuserordens und von Napoleon III., dem letzten Kaiser Frankreichs.

Leistungen: 
1 Übernachtung in der Kartause Ittingen
Eintritt ins Kunstmuseum Thurgau und Ittinger Museum
Benützung der hoteleigenen Velos
Eintritt ins Napoleonmuseum Thurgau und Patriziergarten

Preis:   
CHF 99.00 pro Person im Doppezimmer

Informationen zu allen Angeboten finden Sie in der Broschüre zu den Bodenseegärten und auf der Website www.bodenseegärten.eu.

 

Kontakt

Thurgau Tourismus
Egelmoosstraße 1
8580 Amriswil
Schweiz
+41 71 4141144