Schloss Hahnberg in Berg SG

Geheimtipp für Gartenfans: Mini-Versailles am Bodensee

30 Mai 2017
von Monika Grünenfelder, Garten Expertin
www.bodenseegaerten.eu
Hier fühle ich mich für einige Stunden wie eine Schlossherrin!

Der Garten von Adolf Röösli in Berg bei Arbon ist einer meiner Geheimtipps für alle Gartenfans. In fast  zehnjähriger Arbeit wurde der völlig verwahrloste Garten nach früherem Vorbild wieder hergerichtet. Auf rund 8000 Quadratmeter erinnert er an eine Miniatur von Versailles oder Schönbrunn. Und mittendrin wachsen Rosenstöcke - 600 sind es an der Zahl. Die Königinnen der Blumen, wie sie der Schlossbesitzer Adolf Röösli nennt, sind sein ganzer Stolz. Er hegt und pflegt sie, genauso wie den Rest des Gartens. Und er weiss die farbige Pracht ins rechte Licht zu rücken. Der Schlossherr ist gelernter Gärtner. Im Mai blühen die Blumen, vor allem die Rhododendren und Azaleen, am schönsten. Manchmal grilliert Adolf Röösli auch für seine Gäste. Oft finden Geburtstagsfeste oder Hochzeiten im Schlossgarten statt. Und das Beste, der Garten darf täglich frei begangen werden. Der Schlossherr möchte ganz bewusst, seinen Garten mit andern Gartenfreunden „teilen“. So viel Engagement wird auch belohnt: Anfang Mai 2017 überreichte die Jury des Bodenseegärten-Preises den ersten Garten-„OSCAR“ an Adolf Röösli für sein unermüdliches grünes Schaffen für die Bodenseeregion.

Tipp: Der Garten ist auch in verschiedenen nationalen Gartenführern abgebildet, beispielsweise im Buch „Traumgärten der Schweiz“ von Sarah Fasolin, AT-Verlag.

 

Empfohlene Jahreszeiten

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Ca. 1 bis 2 Stunden

Kontakt

Garten von Schloss Hahnberg, Berg (SG), Schloss Hahnberg, 9305 Berg, Schweiz